News

Neues aus der Musikwirtschaft

Kreativität

Alles zwischen Inspiration
und Kunstprodukt

Kommerz

Von Backsteinen zum
Big Business

Konzept

Über „Das Netzwerk“
– und wie man es erschafft

Kontroverses

Political Correctness?
Aber nicht hier!

Home » Konzept, Wochenrückblick

Interessante Links der letzten Tage

Ein Interview-Mitschnitt des letzten Sven Regener Interviews ist bei Youtube aufgetaucht.

Ein Interview-Mitschnitt des letzten Sven Regener Interviews ist bei Youtube aufgetaucht.

Es ist wieder viel passiert. Zum einen hat uns sehr gefreut, dass der Ausschnitt zum Interview mit Sven Regener auf FluxFM, über welches wir bereits berichteten, jetzt auch bei Youtube zu finden ist. Leider hat sich der Uploader nicht an die Lizenzbedingungen des Spreeblick-Podcast gehalten, weswegen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Creative Commons Lizenzen nicht automatisch bedeuten, dass man mit einem Werk machen kann, was man möchte. Bevor man also wortwörtlich zu Werke geht sollte man sich kurz bei creative commons informieren, wie eine Lizenz zu verstehen ist.

Für die Filmbranche ist es sicher eine gute Nachricht. Einer der wichtigsten Uploader von kino.to ist gefasst und geständig. 120.000 Filme soll er insgesamt hochgeladen haben. Der Fall kino.to ist nach wie vor ein wunderbares Beispiel dafür, wie die kriminellen Vereinigungen, man könnte sie auch “die wahre Contentmafia” nennen, organisiert sind. Gerade bei den kommerziell erfolgreichen Piraterie-Portalen sind nicht große Massen freier Netzbürger, die ihr gefühltes Recht zu teilen ausleben, sondern einige wenige, die versuchen mit Werken anderer Profit zu machen.

Ebenfalls bei The Trichords ist ein Artikel zu finden, der neue Zahlen des U.S. Bureau of Labor Statistics bespricht. Den Zahlen der Behörde nach gibt es seit 2002 ca. 45% weniger professionelle Musiker in den USA. An diesen Zahlen ist wieder gut zu sehen, dass die reine Masse an Veröffentlichungen insofern kein positives Zeichen ist, sondern dass es vielmehr auf die nachhaltige Aufrechterhaltung einer Kreativwirtschaft gehen muss, die ihre Arbeit und vernünftigen Bedingungen tun kann.

Kimble, Kim Dotcom, Kim Vestor, Kim Schmitz. Der Name Kim scheint seltsame Namensträger hervorzubringen. In der Jong Ilschen und Jong Unschen Ausprägung ist das nicht zum Lachen. Bei Kim Schmitz allerdings umso mehr. Nun behauptet der Megaupload-Gründer, er habe die zweikanalige Authentifikation erfunden. (Für alle, die das nicht kennen ist das zum Beispiel, wenn man zusätzlich zu seinem Passwort noch einen Code eingeben muss, den man per SMS bekommen hat oder ähnliches.) Für uns bedeutet das eine Sammlung amüsanter Tweets vom selbsternannten Retter des Internet und einen guten Artikel bei ChannelNewsAsia.

Jaron Lanier hat ein neues Buch geschrieben: "Who owns the future".

Jaron Lanier hat ein neues Buch geschrieben: “Who owns the future”.

Der Crowdsourcing-Kritiker Jaron Lanier hat nach seinem viel beachteten “You are not a gadget” wieder ein Buch geschrieben. Diesmal widmet er sich der Informationsökonomie. In seinem sehr eigenen Stil formuliert er darin einige Interessante Thesen und lässt sich auch nicht lumpen eine Vision von einer Art universellem Flattr für alles zu formulieren. Bei The Trichordist findet Ihr ein Review zu Laniers neuem Buch “Who Owns The Future”.

Im Vereinigten Königreich gibt es nun eine Aktion der Musikwirtschaft, Piraterie-Seiten sperren zu lassen. Natürlich regt sich netzpolitik.org darüber auf. Vielleicht nicht zu Unrecht, gäbe es doch wesentlich weniger invasive Möglichkeiten gegen Piraterie vorzugehen. Leider werden diese gerade von Beckedahl und anderen ebenso vehement abgelehnt.

Soviel für den Moment und bis zur nächsten aktuellen Linksammlung.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.