News

Neues aus der Musikwirtschaft

Kreativität

Alles zwischen Inspiration
und Kunstprodukt

Kommerz

Von Backsteinen zum
Big Business

Konzept

Über „Das Netzwerk“
– und wie man es erschafft

Kontroverses

Political Correctness?
Aber nicht hier!

Home » Kommerz, Kontroverses, Konzept, Politik, Urheberrecht

GEMA einigt sich mit Google – aber nicht mit YouTube

GEMA und Google haben sich für den Musikstreamingdienst Google Play Music All-Inclusive vertraglich geeinigt. Die Vereinbarung basiert auf dem von der GEMA veröffentlichten Tarif für die Nutzung von Werken des GEMA-Repertoires durch bezahlte Streaming-Angebote. Google Play Music All-Inclusive startet am 6. Dezember 2013 seinen Dienst in Deutschland.

Gema-Aufsichtsrat Enjott Schneider begrüßt die Einigung der Gema mit Google Play und hofft auf ein positives Signal in Richtung Youtube-Einigung. Foto: Gema

Gema-Aufsichtsrat Enjott Schneider begrüßt die Einigung der Gema mit Google Play und hofft auf ein positives Signal in Richtung Youtube-Einigung. Foto: Gema

Gema-Aufsichtsrat-Mitglied Enjott Schneider freut sich darüber sehr und hofft auf ein positives Signal für die Zusammenarbeit mit der Google-Tochter Youtube: „Die GEMA hat ja eben an Youtube vorbei mit deren amerikanischen Mutter Google einen wirklich tollen Vertrag geschlossen. Irgendwie muss Youtube jetzt einlenken.

Nach zahlreichen Neuabschlüssen und Vertragsverlängerungen mit bezahlten beziehungsweise werbefinanzierten Streamingdiensten wie Spotify, Vevo und Deezer (um nur einige zu nennen) startet heute mit Google Play Music All-Inclusive ein weiterer bedeutender Anbieter seinen Streamingdienst in Deutschland. Der Vertrag sichert den von der GEMA vertretenen Rechteinhabern, anders als bislang bei der Google-Tochter Youtube, eine angemessene Vergütung für die Nutzung ihrer Rechte.

Dr. Harald Heker stellte einen Teil des GEMA-Geschäftsberichtes vor. Foto: GEMA

Dr. Harald Heker freut sich, dass sich Gema und Google über eine angemesse Vergütung für Urheber einigen konnten. Foto: GEMA

Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA, begrüßt die Vereinbarung: “Wir freuen uns, dass mit dem Streaming-Abonnement-Service von Google Play nun ein weiterer internationaler Dienst in Deutschland startet. Das erweiterte Angebot von Google Play Music zeigt ein weiteres Mal, dass die GEMA Tarife im Onlinebereich etabliert hat, die einerseits unseren Urhebern und ihren Musikverlagen angemessene Vergütungen sicherstellen und andererseits den Ausbau digitaler Musikangebote ermöglichen.”

“Wir freuen uns sehr, unser neues Musik-Abonnement “All-Inclusive” nun auch in Deutschland anbieten zu können und die Partnerschaft mit der GEMA zukünftig weiter auszubauen. Google Play Music bietet Musik-Fans in Deutschland einen umfassenden Service – unabhängig davon, ob sie ihre Musik käuflich erwerben oder unbegrenzten Streaming-Zugang zu unserem Katalog mit über 20 Millionen Musiktiteln haben wollen,” sagt Sami Valkonen, Director of International Music Partnerships, Google Play.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 65.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.

Musikfans in Deutschland haben jetzt mit Google Play Music All-Inclusive die Möglichkeit, Millionen von Songs anzuhören – jederzeit und auf jedem Android- und iOS-Gerät sowie online, inklusive der eigenen bereits vorhandenen Musiksammlung. Nutzer können sich dabei zurücklehnen und beispielsweise ihren personalisierten Radiosender hören.

Dabei entscheiden sie selbst, welche Songs, Alben, Interpreten oder Genres sie hören möchten, und können beliebig viele Titel überspringen. Nutzer können All-Inclusive in Deutschland 30 Tage kostenlos testen. Anschließend betragen die Kosten 7,99 Euro pro Monat bei der Anmeldung bis zum 15. Januar 2014. Bei einer späteren Anmeldung sind es 9,99 Euro pro Monat.

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Comments »

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.